Über

Hof Rehders – Land(er)Leben in der Stadt!

Der Hof Rehders ist ein alteingesessener Bauernhof in Norderstedt – Glashütte, der nun in der 7. Generation von Kathrin Rehders (B.Sc.agrar und Bauernhofpädagogin) übernommen und gemeinsam mit den Eltern Hans-Jürgen Rehders (Landwirtschaftsmeister) und Christa Sellmer-Rehders (Dipl.ing.agrar) weiter geführt wird.

Der ideale Ausgangspunkt für die Entdeckungen und Erlebnisse auf einem Bauernhof. Schon damals im Kindergartenalter von Kathrin und ihren Schwestern Henrike und Levke wurde der Hof Rehders von den Kindern gerne besucht und viele schöne Geburtstage gefeiert. Ob mit dem Trecker in die Wiese gefahren worden ist oder eine Schnitzeljagd auf dem Hofgelände gemacht wurde, die Kinder hatten immer großen Spaß und so soll es weiter gehen.
Der Hof Rehders war schon immer sehr wandelbar, so gab es immer wieder etwas Neues zu entdecken und die Erlebnisse auf dem Hof Rehders gingen nie aus.

Die Sonne scheint, die Blätter rauschen im Wind und die Tiere grasen fröhlich auf der Weide. Die Natur zeigt sich von ihrer besten Seite. Doch leider bekommen immer weniger Kinder unsere einzigartige und vielfältige Natur mit. Dabei hat die Natur und die damit verbundene Landwirtschaft so viel für die Kinder zu bieten.

Ob die großen Traktoren auf dem Feld zu beobachten, die Schafe zu streicheln, das Krähen der Hähne hören oder den frischen Duft von gemähtem Gras riechen. Alle Sinne des Menschen werden in der Natur gebraucht und gefördert und dabei gibt es eine ganze Menge zu entdecken. Raus in die Natur und ab in die frische Luft!

Der Hof Rehders bietet Erlebnisse auf dem Bauernhof an, die durch fachmännische Ausbildung, Leitung und Umsetzung realisiert werden. Jedes Erlebnis kann individuell an die Gruppe angepasst werden und wird vor dem Besuch intensiv besprochen und vorbereitet. Selbstverständlich gibt es verschiedene Schwerpunkte und Lerneinheiten für Schulgruppen, so dass der Hof Rehders auch öfters besucht werden kann und gemeinsam spannende Entdeckungen gemacht werden können.

Auf dem Hof Rehders wird die Landwirtschaft frech und fröhlich erklärt, die unterschiedlichen Tiere entdeckt, ganz neben bei spielerisch gelernt und wachsende Neugierde gestillt.

Die Hühner, Schafe und Schweine freuen sich über jeden Besuch. Gerne lassen sich die Tiere streicheln und beobachten. Schnell werden die Kinder neue Zeitgenossen in den Tieren finden und beim streicheln und beobachten die Unterschiede der Tiere fest stellen können. Hier steht vor allem Lernen durch Erleben im Vordergrund.

Doch auch draußen im Gemüsegarten ist immer viel zu entdecken. Im Jahreszeitenrhythmus kann Gemüse gesät und gepflanzt, gegossen und geerntet und das Gartenbeet für eine neue Saisonvorbereit werden. Neben bei wird spielerisch gelernt und das Bewusstsein für die Natur, Landwirtschaft und Ernährung gestärkt.

Nicht nur Schulklassen oder Kindergärten sind auf dem Hof Rehders willkommen, sondern auch Kindergeburtstage werden liebevoll ausgerichtet. Ein Jahreszeitenkurs „Mein erstes Gemüsebeet – der Kurs für junges Gemüse“ wird jedes Jahr angeboten und auch Aktionstage wird es im Verlauf des Jahres immer wieder geben.