Veröffentlicht in Allgemein, Bauernhofkinder

Herbst

Es ist soweit, der goldene Herbst ist da.
Die letzten Tage haben wir mit den Kindern ganz viele Schätze gesammelt und unsere Abenteuern in der ein oder anderen Matschpfütze erlebt.
Der Herbst ist so vielfältig und bei den vielen Sonnenstunden lädt der Herbst dazu ein viele Dinge zusammeln. Wir haben für uns Haselnüsse und Kastanien gesammelt, Hagebutten für die Esel im Winter gesammelt und zum trocknen ausgelegt. Die ersten Schweinebonbons wurden gefunden und auch die Obstbäume auf dem Hof wurden unter die Lupe genommen und für uns oder die Tiere die reichliche Ernte eingesammelt. Auch im Gemüsegarten konnten wir eine reichliche Ernte einfahren.

Der Oktober ist auch die Zeit, in der wir langsam Abschied nehmen von den Kindern bis zur nächsten Saison. Bis Ende Oktober laufen unsere Jahreskurse noch und dann geht es langsam in die Winterpause.
Die letzten Geburtstage werden im Oktober und November noch gefeiert und im Dezember gibt es eigentlich unsere beliebte Weihnachtszeit im Stall. Dieses Jahr ist alles ein wenig anders.
Mehr Infos zu Weihnachtszeit im Stall werden hier gefunden:
https://hofrehders.com/wichteltute/

Die neuen Kurstermine haben wir nun auch endlich online gestellt und freuen uns auf viele Anmeldungen fürs nächste Jahr, hoffentlich ganz ohne Einschränkungen. Wir sind schon auf die neuen Abenteuer mit Groß und Klein gespannt.

Genießt die letzten Herbstsonnenstrahlen und bleibt gesund! Wir freuen uns auf viele Bestellungen unserer Wichteltüte.

Euer Team vom Hof Rehders

Veröffentlicht in Allgemein, Schafe

Liebesurlaub für Neiva

Es ist soweit. Der Liebesurlaub für Neiva beginnt. Damit wir im Frühling Nachwuchs bei den Schafen erwarten können, müssen die Schafe im Herbst Besuch von einem Schafsbock bekommen. Da Vinny fast noch ein Lamm ist und Toffie sowie Umami noch ein wenig kleiner sind, darf nur Neiva in den Liebesurlaub. Die anderen drei halten zu Hause die Stellung und genießen die Zeit ohne die Chefin. Für Vinny ist es besonders ungewohnt das erste Mal von der Mutter getrennt zu sein. Dafür gibt es ein paar extra Streicheleinheiten.

Bei den Schafen ist der Brunstzeitpunkt (die Zeit in der das Schaf fruchtbar ist) meistens so gelegt, dass die Lämmer im Frühling geboren werden. Ein Schaf ist ca. 150 Tage lang trächtig. Damit die Lämmer wirklich alle im Frühjahr geboren werden und damit ideale Aufwachsbedinungen haben, wird der Schafsbock meistens ab Mitte Oktober zu den Schafen gelassen. Auch die Schafe haben einen Brunstzyklus. Ungefähr 16 Tage dauert es von einem Brunstzyklus bis zu dem nächsten. In diesen 16 Tage ist das Schaf für ca. 30 – 36 Stunden bereit für eine Befruchtung. Das hört sich alles ziemlich kompliziert an, doch die Natur regelt das in den meisten Fällen schon ganz gut. Der Schafbock kann am Urin erkennen, ob das Mutterschaf gerade in der Brunst ist oder nicht.

Bevor Neiva zu ihrem neuen Freund auf Zeit gekommen ist, wurde ihr Schwanz noch einmal geschoren. Die Schwanzschur ist notwendig, damit zum einen alles sauber ist und zum anderen die Befruchtung einwandfrei klappt. Schließlich soll ja keine Wolle im Weg sein. Die Klauen wurden auch noch einmal kontrolliert und dann ging es in den Liebesurlaub.

Neiva wurde ordentlich beschnuppert und begrüßt von ihrem neuen Freund. Damit wir wirklich sicher sind, dass Neiva auch befruchtet ist und im Frühjahr Lämmer auf die Welt bringt, bleibt sie ungefähr 6 Wochen auf Liebesurlaub.