Veröffentlicht in Allgemein, Bauernhofkinder

Es geht wieder los… :)

Es ist endlich soweit, wir dürfen wieder starten. Anders als sonst, aber die Kinder dürfen wieder auf den Bauernhof kommen.

Unsere Eselspaziergänge mit Paul und Max dürfen mit Personen aus einem Haushalt starten. Die Esel werden kennen gelernt, sauber gemacht und dann geht es in die Feldmark. Nach einem tollen Ausflug mit den Eseln, gibt es für die Esel noch eine kleine Belohnung. Das Team vom Hof Rehders, darf dann alle Stricke, Halfter, Putzzeug oder ähnliches sauber machen und desinfizieren. Selbstverständlich ist der Mindestabstand die ganze Zeit über einzuhalten.

Ein entspannter Spaziergang mit unseren Eseln – ein tolles Erlebnis.

Auch unsere Jahreskurse dürfen wieder den Hof besuchen. Anstatt in 10er Gruppen den Hof zu erkunden, dürfen zur Zeit immer nur 5 Kinder mit uns den Hof erkunden. Wir haben also unsere Gruppen geteilt und versuchen den Kindern ein paar unbeschwerte Stunden auf dem Bauernhof zu ermöglichen.

Die Zeit auf dem Bauernhof vergeht immer wie im Flug, so dass die Kinder am liebsten auf dem Bauernhof im Stroh schlafen wollen und keiner mehr nach Hause möchte.

Wir hoffen, dass auch unsere Schnullerbande im Juni starten darf und nach den Sommerferien alles wieder seinen geregelten Lauf nimmt. Wir bleiben positiv und bis dahin ziehen wir mit den 5er Gruppen über den Hof.

Veröffentlicht in Allgemein

Auf auf in den Frühling!

Die letzten Wochen war es etwas stiller und ruhiger, wir haben viel geplant, gewerkelt und die Ruhe der Wintertage genoßen.

Kuschelstunde mit den Schafen und Eseln. Der Norwerger Pulli stammt aus eigener Wolle.

Jetzt starten wir in den Frühling und freuen uns auf viele tolle Aktionen auf unserem Bauernhof. Bevor unsere Jahreskurse und die Schnullerbande im April starten, gibt es unser Angebot für die Osterferien: Ferienabenteuer Bauernhof. Wir werden den Vormittag bis 14 Uhr mit den Kindern auf unserem Bauernhof verbringen und gemeinsam viele Abenteuer erleben.

https://hofrehders.com/angebote/ferienabenteuer-bauernhof/

Die Vorbereitungen für die anstehende Lammzeit starten auch schon langsam. Wir sind ganz gespannt wann Vinny, Malou, Murmel und Molly ihre Lämmer auf die Welt bringen. Und die Esel freuen sich auf die ersten Spaziergänge mit Sonnenschein durch die Feldmarkt. Die Hühner haben im Februar stark unter dem vielen Regen gelitten und können den warmen Frühling kaum noch erwarten. Die Bienen werden auch durch die ersten Sonnenstrahlen schon aus ihrer Winterruhe geholt und fliegen die ersten Blüten an.

Veröffentlicht in Allgemein, Esel

Eselspaziergang

Die letzten Tage waren so schön, dass es wieder Zeit für einen Eselspaziergang wurde.

Nach ausgiebigen putzen, Hufe sauber machen und kuscheln, ging es in die Glashütter Feldmark. Entlang an ersten Löwenzahnblättern, den ersten zarten Blättern der Bäume, neugierigen Shettys. Ein kleiner Stopp wurde bei einem Eselkumpel gemacht. Max und Paul sind schon lange nicht mehr die einzigen Esel in Glashütte. Es wurde ausgiebig am Boden geschnüffelt und die Umgebung erkundet. Da war der Spaziergang schon fast zu kurz. Wie schnell doch 1,5 Stunden mit den Esel vergehen.

Es sind noch Termine für Eselspaziergänge frei. Einfach informieren unter:
https://hofrehders.com/eselspaziergang/

Wir freuen uns auf einmalige Spaziergänge mit den Eseln.

Veröffentlicht in Bauernhofkinder, Esel

Frühling auf dem Hof Rehders

Es ist kaum zu glauben wie warm der Frühling dieses Jahr ist. Der Frühling fühlt sich an wie der Sommer und die Natur überschlägt sich.

Die Schafe wurden geschorren und haben endlich ihre Wolle ablegen können. Unsere Coburger Fuchsschafe werden einmal im Jahr gescherrt. Dabei verlieren sie fast die Hälfte ihres Körperumfanges. Die Wolle wird ganz vorsichtig mit der Scherrmaschine abgeschnitten. Das tut den Schafen überhaupt nicht weh und meistens freuen sie sich, dass es endlich nicht mehr so warm ist. Am ersten Tag ist es immer noch sehr ungewohnt. Die Lämmer müssen sich erst einmal an das Aussehen ihrer Mutter gewöhnen. Schon komisch – keine Wolle unter der sich versteckt werden kann. Dafür kommen die Lämmer nun umso besser an das Euter und können somit besser trinken.
Auch die Esel waren ziemlich irritiert die Schafe ohne Wolle zu sehen.

 

Die Kükenbande ist im April gestartet und entdeckt alle zwei Wochen den Hof Rehders. Es gab schon viele kleine und große Abenteuer. Wir haben die Esel geputzt, gefüttert und geführt. Es wurden Kartoffeln, Radieschen und Karotten in die Erde gepflanzt und gesaet. Wir haben den Schwalben beim Nestbauen zu geguckt. Die Schafe auf der Weide besucht und wie die Hühner gegackert. Wir haben in der Strohburg gespielt und sind Barfuß durch den Sand gelaufen.

 

Bei dem schönen sommerhaften Frühlingswetter ist es immer wieder eine Freude mit den Eseln Max und Paul einen Spaziergang zu machen. Ganz neben bei können dann auch die Felder kontrolliert und das Rehwild beobachtet werden.

 

Veröffentlicht in Allgemein

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Der Sommer ist für uns Landwirte oft die Hauptarbeitszeit. Das Futter für die Tiere im Winter muss vorbereitet werden. Das bedeutet wir mähen das Gras, lassen es trocknen und fahren dann das getrockenete Gras (=Heu) in die Halle. Wir haben dieses Jahr sehr wechselhaftes Wetter und es regnet immer wieder. Umso schwieriger gestaltet es sich dann das Winterfutter trocken in die Halle zu bekommen. Wenn das Wetter es nicht anders zu lässt, arbeiten wir dann fast den ganzen Tag.

Während der Heuernte konnten die Eselzeit Kinder mit kommen und sich angucken, wie die großen Maschinen das Heu zusammen rollen und dann mit dem großem Anhänger zur Halle transportiert wird. Mittlerweile ist die Strohhalle schon wieder recht voll. Denn nicht nur das Heu lagert hier, sondern auch das Stroh.

Auch bei der Strohernte war es dieses Jahr sehr spannend. Bevor wir das Stroh zusammen rollen können, muss das Getreide gedroschen werden. Dafür fährt ein großer Mähdrescher über das Feld, schneidet das Getreide ab, schüttelt die wertvollen Körner aus der Ähre und sammelt diese in einem Korntank. Die Halme und leeren Ähren fallen hinten wieder heraus und das ist unser goldgelbes Stroh. Weil der Wetterbericht wieder Regen vorraus gesagt hat, haben wir dieses Jahr mit zwei Mähdreschern das Getreide geerntet. Die Gerstenkörner waren trocken und die Halme auch, daher konnten wir das Stroh am nächsten Tag zusammen rollen. Leider kam das große Gewitter eine Stunde zufrüh, sonst hätten wir alle unsere Strohballen trocken in der Halle gehabt. So mussten einige draußen bleiben und durch den Wind der letzten Tage wieder trocknen.

 

Was ist sonst noch passiert auf dem Hof Rehders?

  • Eine Schulklasse kam zu Besuch und hat sich zum Thema Getreide weiter gebildet, die Tiere angeguckt und im Stroh gespielt
  • Ein Kindergeburtstag hat bei uns gefeiert, Max und Paul durften geführt und geputzt werden, die Strohburg wurde ausgiebig genutzt und am Ende haben wir aus der Schafwolle Armbänder gefilzt
  • Die Gemüsekinder haben fleißig Unkraut gejätet, Salat geerntet und freuen sich jetzt auf ihre Sommerferien
  • Die Eselkinder konnten bei der Heu- und Strohernte zu gucken und haben Max und Paul geputzt und den Stall sauber gemacht
  • Unsere Hühner sind endlich eingezogen und haben schon Hühnerpaten
  • Die Schafe haben einen neuen Weideunterstand bekommen und freuen sich jedes Mal wenn jemand zum Streicheln vorbei kommt.