Veröffentlicht in Bauernhofkinder

Heu für die Tiere – Johannisbeeren für die Kinder

Der Juni bringt Sonne und meistens damit den Sommer. Die Natur explodiert und die ersten Ernten stehen kurz bevor. Im Juni wird unser Gras gemäht und durch die Sonne und den Wind getrocknet. Durch die natürliche Trocknung entsteht nach und nach das getrocknete Gras, was Heu genannt wird. Wir benötigen das Heu, damit die Esel und Schafe im Winter etwas zu fressen haben, wenn das Gras nicht mehr wächst. Für gutes Heu brauchen wir mindestens 5 Tage gutes Wetter, mit viel Sonne und ein wenig Wind. Wir mähen unser Gras in der Regel zweimal im Jahr. Der erste Schnitt im Juni ist der wichtigste, da hier das Gras ideal für das Winterfutter gewachsen ist.
Schon als kleines Kind hat es mir und meinen Schwestern tierisch viel Spaß gebracht über die Heuberge zu springen. Die Heuberge heißen eigentlich Heuschwad und werden zusammen „geharkt“, damit die große Rundballenpresse besser das Heu einsammeln kann. Dafür harken wir mit dem Schwader das Heu zu einem Heuberg zusammen und die Rundballenpresse rollt die Heuberge dann zu einem großen Rundballen zusammen.

Auf die Plätze fertig los! Wer ist zu erst auf der anderen Seite der vielen Heuberge?

Für Groß und Klein ein riesen Spaß. Die Kükenbande konnte gar nicht genug davon bekommen über die Heuberge zu springen. Danach gab es eine kleine Abkühlung im Stall. Nach der Picknickpause ging es dann zu unseren Johannisbeeren. Bei uns auf dem Hof wachsen rote und schwarze Johannisbeeren, die natürlich ideal zum Naschen geeignet sind. Jedes Kind aus der Kükenbande und Lämmerbande durfte eine eigene Schüssel voll mit leckeren Johannisbeeren pflücken. Dabei galt natürlich auch das Motto: „Eine in die Schüssel und eine in den Mund!“ Nach kurzer Zeit waren die Schüsseln voll und die Hände und Gesichter der Kinder ganz rot von dem Saft der Johannisbeeren.

In den Sommerferien geht es für uns in die Erntepause. Die Getreidefelder müssen gedroschen werden und das Stroh zusammen gefahren werden.
Im August treffen sich die Kükenbande und Lämmerbande das nächste Mal auf dem Hof Rehders für neue Abenteuer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s