Veröffentlicht in Allgemein, Schweine

Gemüseland – Schweineparadies

Ist es denn wirklich schon Winter und die Gartensaison für die Gemüsegärtner vorbei? Jedes Jahr gehen die Gemüsegärtner Ende Oktober in den Winterschlaf. Zu diesem Zeitpunkt sind die Gemüsegärten soweit abgeerntet und die Fläche wird wieder aufgeräumt. Nun ist bis Ende April Winterpause. Erholung für den Gärtner, Zeit um das geerntete Gemüse zu verarbeiten und vor allem zu verzehren. Im Frühjahr geht es dann wieder von vorne los. Wir saen verschiedene Gemüsesorten und die Gärtner dürfen wieder ernten, gießen und Unkraut jäten.

Was für die einen der Startschuss für den Winterschlaf ist, ist für die anderen der Startschuss für die Hauptsaison. Unsere Schweine dürfen ab dem Zeitpunkt des Saisonabschluss ins Gemüseparadies und die ganze Fläche durch wühlen.

Seit August leben unsere sechs Schweine Lasse, Moritz, Bruno, Hans,  Franz und Fleckie auf dem kleinen Stück neben den Gemüsegärten. Die Jungs sind schon ordentlich gewachsen und haben das kleine Stück Erde schon sehr gut durch gewühlt. Nun war es an der Zeit, dass die Schweine das ganze Stück bekommen. Doch zunächst mussten natürlich noch einige Vorbereitungen getroffen werden. Damit der Elektrozaun auch um die ganze Fläche gesteckt werden kann und nichts an dem Elektrozaun ankommt oder ableitet, musste mit unserem Mulcher außen herum gefahren werden, um damit alle großen Pflanzen klein zu schneiden. Der Mulcher funktioniert ähnlich wie ein Rasenmäher, nur das er deutlich größer ist und alles was dieser klein schneidet/häckselt auf der Fläche liegen bleibt. Nachdem Platz für den Zaun geschaffen worden ist, konnte der alte Zaun abgebaut werden. Das nutzten die Schweine selbstverständlich schon aus um die Fläche zu erkunden. Währenddessen wurde der neue Elektrozaun wieder aufgebaut. Es gibt um die gesamte Fläche noch einen eingewachsenen Wildschutzzaun, so dass die Schweine nicht weglaufen können. Um den neuen Zaun zu ziehen und alle anderen Dinge vorzubereiten, brauchen wir immer einen ganzen Vormittag.

Nun leben die sechs Schweine im Gemüseparadies und wühlen in der Erde. Es ist immer wieder herrlich zu beobachten, wenn die Schweine von ganz unten die ca. 250 Meter nach oben rennen. Trotz des vielen Gemüse und anderen Leckereien bekommen die Schweine noch ihr Müsli, damit sie mit allen Mineralstoffen und Vitaminen versorgt sind. So können die Schweine jetzt ihren Tag selbst gestalten und wenn sie möchten den ganzen Tag in der Erde wühlen. Am liebsten verstecken sich die Sechs zwischen den großen Sonnenblumen, so dass wir sie häufig suchen dürfen. Meistens kommen sie jedoch angerannt, wenn sie uns mit dem Müslieeimer hören.

Die Schweine wühlen jetzt nach Herzenslust draußen und finden alle Gartenschätze, die die Gemüsegärtner nicht geerntet haben oder vergessen wurden. Durch den heißen und trockenen Sommer tragen die Eichen sehr viele Eicheln, so dass die Schweine jeden Tag eine große Portion Eicheln extra bekommen. Was für ein Festschmaus.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s